Item:Q2168

From EAGLE MediaWiki
Jump to: navigation, search

AE 1973, 00421 [edit]

Funerary Stele of Florus with Bilingual Inscription (Latin and Greek) [edit]

No aliases defined. [add]

Statements

CC0
[edit]
[add]
Florus, der Sklave des Publius Vedius Germanus, Sohn des Publius aus der Tribus Fabia, starb mit 26 Jahren, und ist hier begraben. Sein Herr errichtete ihm dieses Grab für seine Verdienste. Übersetzung des griechischen Textes: Nicht Heirat, nicht Hochzeit, nicht Brautbett habe ich gesehen. Ich ruhe beim Grabstein neben der Straße gebettet. Sei gegrüßt, Florus! Sei auch Du gegrüßt, wer immer du bist, Fremdling! Kommentar: VedI=Vedii < Vedius --> Wir, die 6CIG Klasse des BG Keimgasse Mödling, waren vor kurzer Zeit in Carnuntum im Archäologischen Park und haben uns die Grabsteine genau angeschaut, daher haben wir erkannt, dass das „i“ bei Vedi eindeutig eine Ligatur ist, was bedeutet, dass das große I (=Ligatur) für zwei „i“ steht.
[edit]
[add]
Florus, slave of Publius Vedius Germanus, son of Publius, enrolled in the tribus Fabia, (who died) aged 26, is lying here. His master set this up on account of his merits. Without having seen wedding or bridal song or bridal bed I’m lying at the tombstone at the road. Fare-thee well, Florus, and fare-thee well you also, whoever you may be, wanderer!
[edit]
[add]